Newsletter: immer über aktuelle Auszeiten informiert werden, Berggeschichten lesen und weitere Inspirationen erhalten

  • Facebook - White Circle

Schnee - Wunderwerk Natur

 

 

 

Gestern Spaß im Schnee gehabt:

blauer Himmel, klare Luft und wärmende Sonnenstrahlen.

Dazu knirschender Schnee unter den Schneeschuhen und soweit das Auge reicht endlose und unberührte Schneefelder mit Millionen glitzernder Schneekristalle obendrauf....

 

Wusstest du, dass Schnee etwas ganz Besonderes ist?

Kein Eiskristall gleicht dem anderen, jedes ist einmalig!

Ist das bei dieser Menge nicht absolut der Hammer?

 

Wie Schnee entsteht:

bei entsprechender Kälte - deutlich unter dem Gefrierpunkt - gefrieren Wasserteilchen in den Wolken zu Eiskristallen. Ein Eiskristall besteht aus sechs Wasserteilchen. Beim ersten ist noch ein Staubkorn in der Mitte, an dem sie sich festhalten können. Diese Eiskristalle wachsen allmählich, indem sich einzelne Minikristalle sternförmig aneinanderlagern. Es sind sechseckige Schneesterne entstanden. Aus vielen Schneesternen bilden sich dann die Schneeflocken. In der Wolke werden Schneeflocken mit der Zeit immer größer und schwerer. Irgendwann sind sie so schwer, dass sie auf die Erde fallen. Wird es den Schneeflocken auf dem Weg zur Erde nicht zu warm, dann schneit es.

Der Wissenschaftler Kepler hat´s einst auch sehr schön beschrieben:
"Plättchen aus Eis. Sehr flach, sehr poliert und sehr transparent, ungefähr von der Dicke eines Blattes Papier. Aber perfekt in Sechsecken geformt. Ihre sechs Seiten waren so gerade und die sechs Winkel so gleich, dass es unmöglich für einen Menschen wäre, etwas so Genaues herzustellen".

Wunderwerk Natur!

auf Facebook teilen
Gefällt mir
Please reload

weitere Inspirationen
Please reload